Office365 für Schüler

Über das Portal www.office.com ist es allen unseren Schülerinnen und Schülern möglich Office-Anwendungen, wie z.B. Word, PowerPoint, Excel online zu nutzen oder dort das Installationspaket für eine lokale Office-Installation auf bis zu fünf privaten Endgeräten herunterzuladen.

 

Die Anmeldung im Portal www.office.com erfolgt mit dem den Schülern bekannten Benutzernamen für die Anmeldung an den Pcs im IT-Unterricht und dem Zusatz “@wkrs.onmicrosoft.com” und dem den Schülern bekannten Passwort für die Anmeldung an den PCs im IT- Unterricht. (Schema für einen Benutzernamen: vorname.nachname@wkrs.onmicrosoft.com).

 

Eine detaillierte Anleitung zur Anmeldung mit weiteren Hinweisen finden Sie hier.

Aktuelles

Weihnachts-Trucker

Von: Termin Kalender

Am:

Unser Ziel ist, dass jede Klasse mindestens ein, besser aber noch mehr Päckchen packt. Letztes Jahr haben wir knapp 100 Päckchen gespendet! Die Päckchen kommen ganz unterschiedlichen Personengruppen in drei verschiedenen südeuropäischen Ländern zugute, beispielsweise Kindern in Schulen und in Waisenheimen, Jugendlichen mit Behinderung, erwachsenen Besuchern einer Armenküche, Familien in einer Kirchengemeinde.

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf folgenden Link: http://www.johanniter-weihnachtstrucker.de

 

Ganz herzlichen Dank für die eifrige Hilfe!!

 

Bundesweiter Vorlesetag in Taufkirchen

Von: Termin Kalender

Am:

Am Freitag, den 16.11.2018 nahm die Walter-Klingenbeck-Realschule Taufkirchen am bundesweiten Vorlesetag teil. Alle 5. und 6. Klassen wurden von freiwilligen Vorlesern besucht, die sich bereit erklärten in verschiedenen Einrichtungen in Taufkirchen vorzulesen. An dieser Stelle sei allen Leserittern für ihren ehrenamtlichen Einsatz und dem Orga-Team um Herrn Heigl und Frau Gebert herzlich für dieses Vorleseerlebnis gedankt!

Weiterlesen …

Theaterprojekt Herzwerker

Von: Peter Harm

Am:

Gelungenes Theaterprojekt an der Walter-Klingenbeck-Realschule! Herzlichen Dank an alle Mitwirkende, die Theatergruppe unter der Leitung von Frau Luidl, dem Theaterpädagogen Herrn Drozak und allen die eine solche Veranstaltung erst möglich machen.

Lesen Sie hier den Beitrag erschienen im Münchner Merkur, vom 17.10.18