Schulberatung

Aufgaben der Schulberatung

Schulberatung ist ein Teil der schulischen Erziehungsaufgabe, die jede Schule und jede Lehrkraft wahrnimmt.

Unterstützung geben dabei die Beratungslehrkräfte, die Schulpsychologen und die Staatlichen Schulberatungsstellen.

Schulberatung ist immer vertraulich, freiwillig und kostenlos.

Die Aufgabenbereiche der Beratungsfachkräfte sind im Wesentlichen:

  • Schullaufbahnberatung
  • pädagogisch-psychologische Beratung
  • Zusammenarbeit mit anderen Beratungsdiensten

Zu speziellen Fragen der Schullaufbahn wenden Sie sich an unseren Beratungslehrer Herrn Rhein. Telefonisch über das Sekretariat 089 614190-0 oder per Mail: schulberatung@wkrs.de zu erreichen.

 

Ihr Kind ist zur Zeit auf einem Gymnasium und Sie überlegen die Schulart zu wechseln. Die folgenden Informationen sollen Ihnen dabei helfen, einen möglichen Wechsel an die Realschule abzuwägen, bzw. reibungslos in die Wege zu leiten. Mit der Bitte um die Einhaltug der entsprechenden Dienstwege verbinden wir die besten Wünsche für eine gute Schullaufbahnentscheidung.

Leitlinien:

  • Der Übertritt zur Realschule während des Schuljahres kann nur in Ausnahmefällen und aus wichtigem Grund erfolgen. Die Entscheidung darüber trifft der Schulleiter der aufnehmenden Schule.
  • Eine vorübergehende Leistungsschwäche ist kein hinreichend wichtiger Grund.
  • Es haben Beratungsgespräche mit der Klassenlehrkraft und gegebenenfalls mit den Fachlehrkräften ihres Kindes  sowie ein dokumentiertes Schullaufbahngespräch mit einer qualifizierten Beratungslehrkraft an der abgebenden Schule stattgefunden.
  • Der Aufnahmeentscheidung liegt ein von der abgebenden Schule zu erstellendes Gutachten zugrunde.
  • Für den Übertrittstermin kommen in der Regel der erste Schultag nach den Weihnachtsferien sowie der erste Schultag nach dem Zwischenzeugnis in Betracht.